Lehrgang

Ein Tag an der Verkehrsfliegerschule:


Die Lufthansa Flight Training GmbH (LFT) bietet weltweit Trainingsleistungen für Cockpit- und Kabinenpersonal an. Die Angebotspalette reicht von der Bremer Verkehrsfliegerschule über Simulatortrainings bis hin zu Rettungs-, Team- und Sicherheitstrainings. Mit 550 Mitarbeitern zählt sie weltweit zu den größten Anbietern von Schulungsdienstleistungen für fliegendes Personal. Die Lehrkräfte der Verkehrsfliegerschule sind Absolventen angesehener Universitäten und Spezialisten in ihrem jeweiligen Fachgebiet. Alle Lehrer sind Vollzeit beschäftigt und stehen Ihnen bei Fragen auch nach Unterrichtsende gerne zur Verfügung.

Ganz selbstverständlich ist die Anwendung modernster Lernmethoden. So zählt Computer Based Training seit vielen Jahren als fester Bestandteil zur Pilotenausbildung in Bremen. Auch in der Praxis gehören die Ausbilder zu den Besten ihres Faches. Zumeist sind die Fluglehrer auch im Liniendienst der Lufthansa tätig. Dadurch wird Ihnen schon von Beginn an das notwendige Airline Know-how für Ihre spätere Tätigkeit vermittelt.

Ein Schultag an der LFT hat wenig mit dem zu tun, was Ihnen aus der bisherigen Schulzeit bekannt ist. Die kurze Schulung verlangt vollen Einsatz: An den Vormittagen pauken Sie im Theorieunterricht, nachmittags wird der Unterrichtsstoff intensiv nachbereitet oder gemeinsam für die zahlreichen Tests gebüffelt Zeit zum Jobben bleibt Ihnen bei diesem anspruchsvollen Pensum nicht. Und auch Urlaubszeiten sind rar. Jeweils monatlich wird ein Stundenplan erstellt und jedem Lehrgang ins Postfach gelegt. An einem Unterrichtstag haben Sie im Schnitt sechs Unterrichtseinheiten 45 Minuten. Die Unterrichtszeiten verteilen sich auf drei Stundenblöcke:

1. Block: von 08:20 h bis 09:50 h
2. Block: von 10:20 h bis 11:50 h
3. Block: von 12:45 h bis 14:15 h.

Etwa vier Tage vor dem Ende jeder Schulungsphase werden interne Theorieprüfungen geschrieben, die sowohl Ihnen als auch dem Lehrer als Lernfortschrittskontrolle dienen. Die Ergebnisse werden gesammelt und am Ende der Schulung dem Schüler in Form eines Zeugnisses ausgehändigt. Unabhängig von den amtlichen Prüfungen werden in jedem Fachbereich interne Teste geschrieben. Die Regelungen bei evtl. Nichtbestehen eines Testes (< 75 %) sind in einer entsprechenden Failure Policy fixiert. Nicht bestandene Teilprüfungen dürfen maximal einmal wiederholt werden.
Erfahrungsbericht
Rene Sturzlbauer
Schüler 337.NFF
Man fühlt sich in Bremen sehr schnell heimisch und kann mit dem Lehrgang viel unternehmen.
Linktips
News
Sie wollen die LFT besichtigen? Schauen Sie bei den Bremer Infotagen vorbei.
Quicklinks